Psychoonkologie

Unsere Psychoonkologinnen helfen bei der Diagnoseverarbeitung und seelischen Stabilisierung nach der Krebsdiagnose und während der Therapie.

Körperliche Erkrankungen beeinflussen auch die Seele. Daher stellt bereits die Diagnose Krebs für die meisten Menschen einen Schock dar. Diese kann Angst, Ärger, Trauer, Hilflosigkeit und Leere hervorrufen. In dieser Ausnahmesituation ist es wichtig, geschultes Fachpersonal an seiner Seite zu haben. Unsere Psychoonkologinnen besuchen alle zu Behandelnden des Darmkrebszentrums persönlich. Das Ziel der gemeinsamen Gespräche liegt zunächst in der Diagnoseverarbeitung und seelischen Stabilisierung.

Weitere Informationen zur Psychoonkologie finden Sie auf der Abteilungsseite der Palliativmedizin

 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

27. Tag des Herzzentrums

  • 30. November 2019
    Belastung oder Überlastung? mehr

Termine

  • 20 November 2019
    7. Rüdersdorfer Chirurgietag: Verletzungen der oberen Extremität mit Schwerpunkt im höheren Lebensalter
    mehr

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK